PETR DVORAK

A R B E I T S E R K L Ä R U N G



Ich entwerfe und realisiere Schmuck, der als solcher erkennbar ist, wenn er nicht am Körper getragen wird. Egal ob er einen künstlerischen Mikrokosmos, eine Modeergänzung, oder ein verspieltes Unikat vorstellt, er sollte ein Schmuckstück bleiben und nicht als bloßes Kunstobjekt erscheinen.

Alle meine Arbeiten entstehen unter einer schematischen Formel 3F,
was- Form- Funktion- Farbe, bedeutet. Was näher ausgeführt eine Balance zwischen einer neuentwickelter Form, Funktionalität und farblicher Verarbeitung ist. Der Inhalt der Form entwickelt sich folgend aus der Funktion heraus, in einer Esthätische Funktion-Form, die in der Endphase einen neuen Schmuckstück darstellt.


Klar in der Form, mit konstruktiven Elementen gestalte ich meine Schmuckstücke, durchsichtig, damit die Trägerin, der Betrachter, auch die innere Konstruktion in ihrer Aufbauart sehen kann, verstehen kann.
Transparente Konstruktion, die ich bei meinem Schmuck verwende ist gleichzeitig ein Spiel von Lichter und Schatten. Je nach der Beleuchtung bilden dann Licht und Schatten eine weitere, sekundäre illusorische Konstruktion. Die Plastizität der Konstruktion wird dadurch multipliziert, was als gewisse Art statischer Kinetik betrachten werden kann.


Meine Arbeit spiegelt mein Gesamtblick des Lebens rund um uns.
Ich habe es gerne wenn ich weiß, wie die Sachen laufen, um was geht eigentlich. Wenn ich das was ich sehe gedanklich nachvollziehen kann, verstehen kann. Ich versuche die Sachen von allen Seiten zu betrachten, von Außen, von innen, wenn das möglich ist, wie sie konstruiert sind, wie sie funktionieren, oder nicht funktionieren, wie sie gebaut sind.
Trotzdem bleibt für mich, und ich glaube nicht nur für mich, der überwiegenden Teil der Weltgeschehnisse ein volles Geheimnis.
Nicht desto Trotz, das was ich gestalte, in meiner Gestaltungssprache übersetzt, das sollte klar, transparent und verständlich sein. Vielleicht nicht sofort, auf den ersten Blick, aber es sollte doch nachvollziehbar sein. Etwa im Sinne der Wörter des Denkers und Dichter Ezra Pound:
Nur objektivierte Emotionen überdauert.

Copyright © Petr Dvorak. All rights reserved.